Forschung und Entwicklung (F+E) im POLIKUM

Forschung und Entwicklung spielt bei POLIKUM eine zentrale Rolle.
Dabei werden eine Vielzahl an unterschiedlichsten Themenfeldern in die Projektentwickung einbezogen. Sie reichen von der Bestandsaufnahme, Koordination und Entwicklung von Präventionsaktivitäten über das Anschieben kooperativer Projekte sowie die Einbindung der erforderlichen Unternehmensbereiche bis hin zu perpektivischen Zielen im Bereich Aus- und Weiterbildung von qualifiziertem Nachwuchs sowie etabliertem Fachpersonal.
Seit Ende 2010 besteht bei POLIKUM die Forschungs- und Entwicklungsabteilung unter der Leitung von Dr. Marc Oliver Grad. Einen Schwerpunkt bildet hierbei die Versorgungsforschung. 

Forschung und Entwicklung (F+E) im POLIKUM

Unser Fokus: Versorgungsforschung

  • Projekt 1 beinhaltet mit Unterstützung von GE Healthcare die Anwendungsmöglichkeiten eines miniaturisierten Ultraschallgerät (VScan). In einer Evaluation wurden die Visualisierungqualität und untersuchten Organe beurteilt. Über 500 Untersuchungen wurden überwiegend von Kardiologen durchgeführt.
  • Projekt 2 wurde unter der Mitwirkung der Bayer AG durchgeführt, die zur Aufgabe hatte, die Leitlinien in der Prävention umzusetzen. Zunächst wurde eine Lösung gesucht die Patienten zu identifizieren, welche ein erhöhtes Risiko für eine koronare Herzerkrankung hatten, bereits erkrankt waren oder einen Schlaganfall hatten. Bei 1.216 Patienten wurde eine Risikoanalyse durchgeführt und die Medikamente auf Leitlinienkonformität überprüft. Dies gelang durch eine Implementierung einer auf dem Deckblatt der Krankenakte platzierten Checkliste. Die Ergebnisse zeigten eine sehr hohe Leitlinienkonformität bei Patienten die bereits an einer koronaren Herzerkrankung litten, weniger bei Diabetiker und am geringsten bei neurologischen Patienten.
  • Projekt 3 betraf die Auswertung von Labordaten mit Unterstützung von Vifor Pharma. Hier wurden ein Quartal lang an zwei Standorten Patienten auf das Vorliegen einer Anämie untersucht, wie auch die Diagnosevergabe. Ausgewertet wurden 4.767 Untersuchungen von 23.055 Patientenfällen. Im Ergebnis wurde die Inzidenz und Verteilung analysiert und ergab eine niedrige Diagnosevergabe.
  • Projekt 4 läuft aktuell ebenfalls mit Unterstürzung der Bayer AG und beinhaltet ein Screening von Patienten mit Risikofaktoren für einen Schlaganfall mittels eines Rekorders der für 60 Minuten in der Praxis angelegt wird (SRA von Apoplexmedical). Nachfolgend wird mittels serverbasierter automatischer Auswertung etwaiges Vorhofflimmern identifiziert - ein sehr wichtiger Schlaganfallrisikofaktor oder das Risiko für eine solche Herzrhythmusstörung. Bei 2 % der Untersuchten Fälle fand sich akutes Vorhofflimmern und konnte so einer Therapie zugeführt werden. Bei vielen Patienten wurde ein Risiko entdeckt und weitere Untersuchungen eingeleitet.

Daten smart vernetzen – Abläufe verbessern

Die im beispielhaft genannten Projekt 4 erhobenen Daten wurden nach der Auswertung intern präsentiert, ebenso ein gleichzeitig entwickelter Behandlungspfad inklusive eines Workshops zur klinischen Therapieoptimierung mittels Infusionen. Eine erneute Erhebung soll im dritten Quartal die Auswirkungen unserer Maßnahmen und eingeleiteten Schritte aufzeigen und ist gleichzeitig ein hervorragendes Qualitätssicherungsinstrument.
Die Weiterentwicklung und Umsetzung von Behandlungspfaden, wie insbesondere die Einbindung in das verwendete Praxisprogramm, stellt ein weiteres Projekt der F&E Abteilung dar.

Daten smart vernetzen – Abläufe verbessern

Fragen stellen – Lösungen finden

  • Die Aus- und Weiterbildung wurde in Form einer Matrix zur Erfassung von Ausbildungsstand sowie Expertise seitens der Personalabteilung zusammengefasst. Für Koordination, Ausbau und Förderung der laufenden Angebote und zukünftigen Bedarfes wurde die POLIKUM Akademie ins Leben gerufen.
  • Eine weitere Initiative aus F+E ist das innerbetriebliche Vorschlagswesen, das jährlich in Form eines POLIKUM Innovationspreises (PIP) Vorschläge von Mitarbeitern prüft und prämiert.
  • Derzeit wird zudem ein geschäftsberichtsartiges Jahrbuch entwickelt.
  • In der Kardiologie wurde eine Telemedizinische Betreuung von Herzschrittmacherpatienten etabliert. Eine Erweiterung auf andere Gebiete unter Zuhilfenahme des Callcenters ist projektiert. Dank dieser wöchentlichen Kontrollen können Patienten mit Herzrhythmusstörungen oder Fehlfunktionen sicher und rasch identifiziert und therapiert werden.
  • Die Optimierung und Weiterentwicklung der elektronischen Krankenakte ist ein Projekt von F+E in Kooperation mit der IT Abteilung. Die Vermeidung unnötiger Menüführungen, bessere Navigation und Orientierung in der Akte sowie ein Deckblatt mit den wichtigsten anamnestischen und sicherheitsrelevanten Daten wie z. B. Allergien, Implantate, Devices etc. wurde projektiert. Die Überprüfung von Updates auf Sicherheit und Anwendbarkeit ist bei POLIKUM als Sondermodell einer großen MVZ Struktur mit vielen Leistungserbringen und moderner Technik eine aktuelle und permanente Aufgabe.
  • Die Identifizierung von Kennzahlen am Beispiel des Fachbereichs Kardiologie und deren Auswertung wird als Muster auf andere Disziplinen ausgeweitet und als Standortbestimmung im Rahmen der Qualitätssicherung auch als Monitor verwendet.
  • Eine Präventionsambulanz für POLIKUM wurde von F+E inklusive eines Gewichtreduktionskurses mitentwickelt und eingeführt.

Die Themen für zukünftige Projekte sind vielfältig und teils schon in Planung. Kontakte zur universitären Strukturen und gemeinsame Veröffentlichungen werden weiter ausgebaut, wie auch der Einstieg in die personalisierte Medizin mittels Gentechnik.

Ein erstes Symposium der POLIKUM Kardiologie mit dem Unfallkrankenhaus ist für Ende 2013 in Vorbereitung wie auch eine Studie zum Erfolg von klinischen Behandlungspfaden im Bereich der Diabetetologie.

Ansprechpartner für die angeführten Themen, Bereiche und interessierte Nachfragen ist Dr. med. Marc Oliver Grad. Eine enge Zusammenarbeit besteht auch mit den Annsprechpartnern des Qualitätsmanagement sowie mit der POLIKUM Institutsleitung.

+ Qualitätsmanagement

+ POLIKUM Institutleitung

Moderne abgestimmte Medizin

Moderne abgestimmte Medizin

Wir machen uns stark für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlergehen. Lernen Sie unsere Ärzte, Standorte und Leistungen kennen.

POLIKUM Gesundheitszentren
Die POLIKUM Gruppe

Die POLIKUM Gruppe

Wer uns was alles steckt eigentlich hinter dem Engagement der POLIKUM Gruppe? Erfahren Sie mehr über unser Konzept, Management und Partner.

Wir über uns
Neue Perspektiven

Neue Perspektiven

Sind Sie auf der Suche nach neuen spannenden Aufgaben? Unser Team freut sich über neue Gesichter und Ihr Engagement.

POLIKUM Karriere