Willkommen

Willkommen

im POLIKUM Fennpfuhl

Kardiologie im POLIKUM Fennpfuhl

Die Häufigkeit von Herzerkrankungen nimmt immer weiter zu und die Anzeichen für solch eine Erkrankung werden häufig nicht rechtzeitig erkannt. Unsere Kardiologen möchten Sie davor schützen. Eine Vielzahl der Herzerkrankungen lässt sich durch Kenntnis und rechtzeitige Einflussnahme der wichtigsten Risikofaktoren vermeiden. Hierzu werden modernste Berechnungssysteme und innovative Technik zur Diagnostik angewandt. Falls nötig, wird die invasive Diagnostik überwiegend ambulant über den Arm (Radialis) durchgeführt. Auch in der Nachbehandlung wird sich intensiv um die Erkrankung gekümmert, um das Fortschreiten aufzuhalten. Ebenso ergänzen Schulungsangebote die Behandlungen. So bleibt bei uns alles in einer Hand für einen maximalen Erfolg in der individuellen Therapie, um eine der häufigsten Todesursachen zu verhindern.
Die Überwachung mittels Homemonitoring bei Herzschrittmacherpatienten stellt die maximale Sicherheit her und wird auch für Schwerstkranke zukünftig etabliert.

POLIKUM Berlin Fennpfuhl
Franz-Jacob-Straße 1010369 Berlin


Tel + 49 (0)30 – 86 20 468 0
Fax + 49 (0)30 – 86 20 468 9



Behandlungsspektrum

Das Spektrum in unserer Kardiologie umfasst sämtliche Interventionen zur Therapie der koronaren Herzerkrankung (PTCA, Stents, medikamentenbeschichtete Stents, Ballons, sowie neu: selbstauflösende Stents). Bei angeborenen Defekten der Herzscheidewand kann unser Kardiologe Verschlusssysteme einsetzen und somit in den überwiegenden Fällen Herzoperationen umgehen. Wichtiger Hinweis: Die Kardiologie im POLIKUM in Berlin bietet weiterhin die ambulante Implantation von Eventrekordern, Herzschrittmachern und Defibrillatoren bei geeigneten Patienten an. MRT und CT des Herzens werden in Kooperation durchgeführt und aufgrund der jahrelangen Erfahrung gemeinsam in Herzteamkonferenzen befundet.

Im Überblick:

  • koronare Herzerkrankung
  • verschiedene Formen der Herzmuskelschwäche
  • Herzklappenerkrankungen
  • sportmedizinische Untersuchung und koronarer Reha-Sport
  • multizentrische internationale Studien innovativer Produkte und Arzneimittel
  • Leitung vielfältiger Präventionsmaßnahmen

Moderne Ausstattung und Techniken:

  • Herzkatheteruntersuchungen mit allen Interventionsmöglichkeiten
  • Implantation von Herzschrittmachern, Defibrillatoren
  • Implantation von Herzklappen sowie Klappenreparatur mittels Kathetertechniken
  • Pulswellenanalyse (ABI)
  • High-End-Echokardiographie mit Schluck- und Stressecho
  • Kardiogoniometrie (3D-EKG)
  • Spiroergometrie
  • Ergometrie
  • EKG und Langzeit-EKG
  • Bluthochdruck (24h-Blutdruckmonitoring)
  • Lungenhochdruck

 

 

 


Qualitätssicherung

Die von unserem Kardiologen Dr. med. Grad durchgeführten Herzkatheter werden selbstverständlich hinsichtlich der Qualität überwacht. In einer aktuellen Analyse aus dem Jahr 2012 wurden die Daten (Qualitätsindikatoren) verglichen. Hier zeigte sich, dass die von Herrn Dr. Grad untersuchten POLIKUM Patienten im ukb als Partnerklinik hervorragend versorgt sind. Die Untersuchungsdauer, Menge des Nieren belastenden Kontrastmittels und die Strahlendosis waren im Vergleich aller Untersucher am geringsten. Im Vergleich mit den BQS* Daten aller Krankenhäuser lagen die Ergebnisse ca. 20 % unter dem Durchschnitt. Auch die Komplikationsrate war erfreulicherweise 2012 mit 0 % extrem niedrig.

Qualitätssicherung


Dr. med. Barbara Hesse

Fachärztin für Innere Medizin / Kardiologie


Tel+ 49 (0)30 - 86 20 468 0
Fax+ 49 (0)30 - 86 20 468 9
E-Mail



Dr. med. Uta Schneider

Fachärztin für Innere Medizin / Kardiologie


Tel+ 49 (0)30 - 86 20 468 0
Fax+ 49 (0)30 - 86 20 468 9
E-Mail



Herzwochen

Herzwochen

Unsere Kardiologie unterstützt viele Initiativen - so auch jährliche kardiologische Aktionen im Rahmen der Herzwochen der Deutschen Herzstiftung mit aktuellen Themen.

www.herzstiftung.de
Skalpell bitte! - Herzoperationen

Skalpell bitte! - Herzoperationen

Das SWR Fernsehen ermöglicht erstmalig eine Herz-Operation in einer deutschen Klinik zu verfolgen. Kardiologen legen einem 60-jährigen Patienten drei Bypässe.

Herzoperation live