Parodontaltherapie

 

In der Parodontologie geht es um den Zahnhalteapparat, das „Zahnbett“ (sog. Parodont). Er gibt dem Zahn festen Halt im Kieferknochen. Äußerlich zum Schutze abgedeckt wird das komplexe Zahnbett vom Zahnfleisch (sog. Gingiva).
Leider ist die häufigste Erkrankung in diesem Bereich ist die Parodontitis. Nahezu 50% der Bevölkerung sind davon betroffen. Dabei handelt es sich um eine tiefe Entzündung dieses Zahnhalteapparates. Unbehandelt führt die allmähliche Zerstörung des Zahnbetts letztlich zum Zahnverlust.

 

 

Der Vorteil liegt hier in der Früherkennung der Erkrankung, einer systematischen Behandlung und der Unterstützung durch regelmäßige Zahnprophylaxe. Dies ist deshalb so wichtig, da die Parodontitis nicht nur die Zähne betrifft. Die ständige Entzündung kann den gesamten Organismus beeinträchtigen und oft Auswirkungen auf die Allgemeingesundheit, das Immunsystem haben sowie anderen Risikofaktoren verstärken.
Für eine persönliche und ausführliche Beratung stehen wir gerne jederzeit zur Verfügung

 

Weitere Leistungen in der Zahnheilkunde