Knochendichtemessung (DXA)

Die Knochendichtemessung (Osteodensitometrie) ist ein Verfahren, bei dem der Kalksalzgehalt bzw. die Dichte des Knochens gemessen wird. Sie erlaubt so Aussagen über die Qualität und Bruchfestigkeit des Knochens und ermöglicht es Ihren Fachärzten im POLIKUM in Berlin, das Risiko von Knochenschwund (Osteoporose) einzuschätzen.

Im POLIKUM in Berlin bieten wir die Knochendichtemessung als IGeL-Orthopädie-Modul 01 an.

Knochendichtemessung (DXA)

Für wen eignet sich das Modul Knochendichtemessung (DXA)?
Anzuraten ist die Knochendichtemessung z.B. für Frauen in der Menopause, Männer über 50 Jahre, oder auch Menschen mit Mangelernährung / Vitaminmangel. Auch bestimmte Erkrankungen wie Hyperthyreose (Schilddrüsenüberfunktion), chronischer Rückenschmerz, Diabetes oder Medikamenteneinnahme (Kortikoide) begünstigen den Substanzverlust der Knochen – für betroffene Patienten kann eine Knochendichtemessung aufschlussreich sein.

Wir im POLIKUM in Berlin beraten Sie gerne!

Was bietet dieses Modul?
Die Dual-Röntgen-Absorptiometrie-Verfahren (DXA/DEXA) ist das empfohlene Standardverfahren zur Knochendichtemessung. Dabei werden das Hüftgelenk und die Lendenwirbelsäule geröntgt. Je nach Knochendichte wird die Intensität der Röntgenstrahlen stärker oder geringer abgeschwächt und diese Abschwächung ist messbar. Durch die Untersuchung werden bei geringer Strahlenbelastung schon kleine Veränderungen der Knochendichte sichtbar.

Wie ist der Ablauf bei der Knochendichtemessung im POLIKUM in Berlin?
Beim DXA-Verfahren zur Knochendichtemessung im POLIKUM in Berlin werden zwei Röntgenröhren mit unterschiedlicher Leistung eingesetzt. Über den Calcium-Hydroxylapatit-Gehalt kann so indirekt die Knochendichte bestimmt werden. Die DXA-Knochendichtemessung liefert, im Gegensatz zur Computertomografie, keine dreidimensionalen Daten zum Knochenbild und keine Dichtewerte im physikalischen Sinn, sondern eine flächenprojizierte Masse.

Die Ergebnisse Ihrer Untersuchung werden mit den Durchschnittswerten von jungen, gesunden Personen sowie Menschen in Ihrem Alter verglichen. Die DXA-Knochendichtemessung ist sehr aussagekräftig.

Was kostet mich dieses Modul?
Die Knochendichtemessung ist derzeit eine private Zusatzleistung und wird nicht von den gesetzlichen Krankenkassen getragen.

Bei Interesse berät Sie das Team der Orthopädie im POLIKUM in Berlin gerne ausführlich zu Inhalten und Preisen.

Weitere Zusatzleistungen für Ihre Gesundheit