Elektromyographie (EMG)

Was ist das?
Die Elektromyographie ist eine Methode, bei der die Aktivität in den verschiedenen Muskeln untersucht wird.

Warum wird die Untersuchung durchgeführt?
Wir untersuchen, ob Schädigungen im Bereich der Muskeln vorliegen. Es wird unterschieden, ob eine Muskelerkrankung (Myopathie) vorliegt oder der Nerv geschädigt ist, der den untersuchten Muskel versorgt.

Wann sollte die Untersuchung durchgeführt werden?

  • Sie bemerken eine zunehmnde Schwäche in den Beinen (z. B. beim Treppenlaufen).
  • Die Muskeln schmerzen.
  • Sie können Ihre Arme nicht mehr über die Horizontale heben.
  • Sie haben Lähmungen.
  • Bei der Blutabnahme ist ein hoher Muskelwert (CK) festgestellt worden.
  • In Ihrer Familie sind Muskelerkrankungen bekannt.

Wie wird die Untersuchung durchgeführt?
Wir stechen mit sehr dünnen Nadeln in den Muskel. Die Aktivität wird in Ruhe und bei Anspannung des Muskels gemessen.

Wie lange dauert die Untersuchung?
ca. 30 Minuten

Gibt es Risiken bei dieser Untersuchung?

Wenn blutverdünnende Medikamente eingenommen werden, kann es zu Einblutungen in den Muskeln kommen.

Muss etwas beachtet werden?
Ihre Arme bzw. Beine sollten frisch gewaschen, aber nicht eingecremt sein.

Kontraindikationen (darf nicht durchgeführt werden bei)
Sprechen Sie uns an, wenn Sie Medikamente zur Blutverdünnung einnehmen.