Cardiac Analyser

Brustschmerzen sind nicht nur eine physische Belastung, sondern auch psychische: Handelt es sich um die Anzeichen für eine Herzschwäche? Könnte eine koronare Herzkrankheit die Ursache sein? Stehen die Beschwerden in Verbindung mit Bluthochdruck und Übergewicht? Oder sind die Ursachen für die Schmerzen in der Brust harmlos? Eine Untersuchung mit dem Cardiac Analyser ermöglicht Ihrem Kardiologen Rückschlüsse auf die Durchblutung des Herzens und erlaubt so eine schnelle Diagnose.

Im POLIKUM in Berlin bieten wir Ihnen die Untersuchung mit dem Cardiac Analyser bei Brustschmerzen und Verdacht auf Herzschwäche oder koronare Herzkrankheit in unserer Kardiologie.

Cardiac Analyser

Cardiac Analyser: Was ist das?
Der Cardiac Analyser ist das einzige 3D-EKG (Computervektor-EKG), welches eine schnellere Diagnose bei Brustschmerzen liefert. Ein Ruhe-, Belastungs- oder Langzeit-EKG zeigt die Herzströme eindimensional in einer zeitlichen Kurve. Ein Vektor-EKG misst die elektrischen Impulse des Herzmuskels außerdem dreidimensional in Länge, Breite und Höhe. So ergeben sich bei jedem weitergeleiteten Impuls „Schleifen“, deren räumliche Ausprägung auf die Funktionsfähigkeit des Herzmuskels schließen lassen. Auf diese Weise kann Ihr Kardiologe im POLIKUM in Berlin die Kraft des Herzschlags beurteilen und erkennen, an welchen Stellen der Herzkranzgefäße Durchblutungsstörungen vorliegen.

 

 

Wann sollte diese Untersuchung durchgeführt werden?
Das 3D-EKG mit dem Cardiac Analyser sollte ab dem 50. Lebensjahr bei folgenden Risikofaktoren durchgeführt werden:

  • Bluthochdruck
  • Übergewicht
  • koronare Herzkrankheit (Verengung der Herzgefäße)
  • Herzschwäche
  • Diabetes mellitus
  • Schlaganfall in der Vorgeschichte
  • Brustschmerzen
  •  

Weitere Zusatzleistungen für Ihre Gesundheit


IGeL Modul-05

Körperfettanalyse