Darmspiegelung (Koloskopie)

Die Darmspiegelung (Koloskopie) ist für den Gastroenterologen verlässliches Diagnosemittel für Erkrankungen des Darms. Dazu gehören nicht nur akute Entzündungen, sondern auch chronische Krankheiten wie Colitis ulcerosa oder Morbus Crohn. Eine Darmspiegelung dient zudem der Diagnose, Vorsorge und Nachsorge von Darmkrebs. Sollten bei der Untersuchung Darmpolypen, die als Vorstufe zum Darmkrebs gelten, festgestellt werden, werden sie bei uns im POLIKUM in Berlin während der Koloskopie direkt schmerzfrei entfernt.

Darmspiegelung (Koloskopie)

Indikation für eine Koloskopie

Ab dem 55. Lebensjahr ist es ratsam, im Rahmen der Darmkrebsvorsorge alle zehn Jahre eine Darmspiegelung durchführen zu lassen. Wenn Sie zu einer Risikogruppe für Darmkrebs gehören, sollten Sie bereits früher mit der Vorsorge beginnen. Die Darmspieglung dient nicht nur der Darmkrebsvorsorge, sondern auch der Diagnose anderer Erkrankungen des Darms. Lassen Sie sich im POLIKUM in Berlin von unseren erfahrenen Gastroenterologen beraten.

In folgenden Situationen empfiehlt sich eine Darmspiegelung in unserer Gastroenterologie in Berlin Friedenau:

  • Blut im Stuhl (sichtbar oder durch Okkultbluttest nachgewiesen)
  • Auffällige Veränderung der Stuhlgewohnheiten, z. B. Durchfall (Diarrhoe) oder Verstopfung (Obstipation) sowie starke Gewichtsabnahme im Bauchbereich
  • Darmkrebsvorsorge (ab dem 55. Lebensjahr alle zehn Jahre)
  • Darmkrebsvorsorge bei Risikogruppen, z. B. als (insulinpflichtiger) Typ 2-Diabetiker
  • Darmkrebsnachsorge (alle zwei bis fünf Jahre)
  • Nachsorge nach Entfernung von Darmpolypen (alle drei bis fünf Jahre)

Befunde, die wir im POLIKUM in Berlin mithilfe einer Koloskopie erheben können, sind:

  • Darmkrebs
  • Darmgeschwüre (Ulcera)
  • Darmpolypen (gelten als Vorstufen des Darmkrebs)
  • Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (Colitis ulcerosa, Morbus Crohn)
  • Engstellen (Stenosen)
  • Ausstülpungen oder entzündete Ausstülpungen der Darmwand (Divertikulose oder Divertikulitis)
  • Auffälligkeiten an den Blutgefäßen des Darms
  • Akute Entzündungen oder Durchblutungsstörungen der Darmwand
  • Fremdkörper, Parasiten

Vorbereitung und Ablauf der Koloskopie

Vorbereitung der Darmspiegelung zu Hause:

  • Verzicht auf körnerhaltige Lebensmittel (z. B. Müsli, Vollkorn, Tomaten, Kiwi) drei bis vier Tage vor der Koloskopie
  • Verzicht auf faser- und ballaststoffreiche Lebensmittel (z. B. Gemüse, Hülsenfrüchte) am Tag vor der Koloskopie
  • Ab Nachmittag des Vortags keine Aufnahme fester Nahrungsmittel
  • Einnahme eines Abführmittels am Nachmittag/Abend des Vortags, um den Darm von Speise- und Stuhlresten zu befreien
  • Einnahme einer mineralischen Spüllösung
  • Ausreichend trinken

Ablauf der Koloskopie im POLIKUM in Berlin:

  • Die Darmspiegelung dauert insgesamt etwa 20 Minuten.
  • Das Koloskop, ein biegsames Endoskop, wird durch den After in den Dickdarm eingeführt.
  • Während das Koloskop behutsam bis zum Übergang zum Dünndarm geschoben wird, wird Luft in den Darm geblasen: So entfalten sich die Darmwände, damit Ihr Gastroenterologe während der Darmspiegelung besser sehen kann.
  • Mithilfe des beweglichen Kamerakopfs am Koloskop untersucht der Arzt beim vorsichtigen Zurückziehen des Geräts die Darmschleimhaut sorgfältig.
  • Falls der Gastroenterologe bei der Darmspiegelung Darmpolypen vorfindet, werden diese direkt entfernt.
  • Die Darmspiegelung verläuft relativ schmerzarm – das Schieben des Koloskops kann jedoch unangenehm sein.
  • Wer Angst vor der Untersuchung hat, erhält vorab vor Ort bei uns im POLIKUM in Berlin Friedenau ein Beruhigungsmittel: So verschlafen Sie die Koloskopie komplett.

Nach der Darmspiegelung:

  • Durch das Beruhigungsmittel sind Sie zunächst benommen – lassen Sie sich deswegen bei uns in der Gastroenterologie in Berlin Friedenau abholen.
  • Sie können nach der Darmspiegelung wieder essen, sobald Sie sich fit fühlen.

Natürlich stellen Ihnen unsere Gastroenterologen in Berlin Friedenau vorab ausführliche Informationen zur Vorbereitung und zum Ablauf der Koloskopie zur Verfügung und beantworten Ihre Fragen.